© by Joh. Kirchhoff & Söhne GmbH & Co. KG                       BIO-Zertifikat             IMPRESSUM              DATENSCHUTZERKLÄRUNG

  • Instagram - Grau Kreis
  • Facebook Social Icon

Geschichte

Joh. Kirchhoff & Söhne | Ihr Getränkefachgroßhandel in Barsbüttel bei Hamburg

Geschichte der Firma Kirchhoff & Söhne seit 1902

Der Ursprung der heutigen Firma Kirchhoff & Söhne liegt im Rossauweg 3 in Hohenfelde. 
Hier gründete Johann Kirchhoff 1902 eine Mineralwasser Fabrik, wo er begann, Mineralwasser und Limonaden herzustellen. 
Der Geschäftszweig "Alkoholfreie Getränke" war geboren.

Die gute Entwicklung der Geschäfte machte schon bald einen Umzug in größere Räume erforderlich. 
So verlegte Johann Kirchhoff seinen Betrieb 1909 nach Hamburg in die Berthastraße 32a. 

Dann kam der erste Weltkrieg. Johann Kirchhoff wurde einberufen. 
Seiner Frau Anne gelang es, mit tatkräftiger Unterstützung des älteren Sohnes Hans, das Geschäft allein weiterzuführen. Allerdings konnte der Betrieb während des Krieges nur sehr eingeschränkt funktionieren. 

Nach Kriegsende arbeiteten Vater und Sohn gemeinsam am Ausbau des Familienunternehmens. 
Der Erfolg blieb nicht aus: Die Umsätze stiegen schnell an und ermöglichten 1927 den Erwerb eines eigenen Geschäftsgrundstücks in der Humboldtstrasse 56. 
Unwesentlich später wurde auch der zweite Sohn Erich Mitinhaber des Familienunternehmens Kirchhoff & Söhne.

Am 30.Juli 1943 erlebte die Familie einen schweren Rückschlag: Die Gebäude in der Humboldtstrasse wurden bei einem Bombenangriff im Hamburger Feuersturm total zerstört. Mit unermüdlichem Fleiß und großem persönlichen Einsatz gelang es der Familie aber, noch im selben Jahr den Betrieb im Maimoorweg in Bramfeld wieder aufzunehmen

Wie so oft folgte eine positive Entwicklung auf einen schweren Rückschlag: 
Bald konnte der erste LKW angeschafft werden. 

Mit dem Ausscheiden von Erich Kirchhoff trat 1959 Horst Lüth, Ehemann von Tochter Anneliese Lüth geb. Kirchhoff, in die Firma ein. Gemeinsam mit Hans Kirchhoff führte er die Geschäfte weiter, bis auch Hans aus Altersgründen ausschied. Ab diesem Zeitpunkt übernahm Horst Lüth, unterstützt von seiner Frau Anne, die gesamte Verantwortung für den Betrieb.

Durch weitere Umsatzzuwächse musste 1980 ein neues, größeres Firmengelände gesucht werden. 
Zwischen 1980 und 1988 befand sich der Firmensitz in Wandsbek. 
1984 fing der jetzige Inhaber Andreas Lüth dort an.

Dann konnte ein 12.000 qm großes Grundstück in der Gemeinde Barsbüttel vor den Toren Hamburgs erworben werden. Hier entstand das heutige moderne Betriebsgelände des Getränkefachgroßhandels Kirchhoff & Söhne. 
Auf dem 18.000 Quadratmeter großen Grundstück im Barsbüttler Gewerbegebiet stehen 4.000 Quadratmeter Lagerfläche und 14.000 Quadratmeter Umschlagfläche für Voll- und Leergut zur Verfügung. 
Aus dem Sortiment führender regionaler und nationaler Hersteller hat Kirchhoff & Söhne insgesamt ca. 3.200 unterschiedliche Artikel und davon 2.100 ständig am Lager. Auch einige ausgesuchte Spezialitäten führt die Firma Kirchhoff & Söhne exklusiv in ihrer Produktpalette.

20 LKW bringen Ihre Bestellung termingerecht zu Ihnen. 
Insgesamt sind das übrigens ca. 450.000 Hektoliter oder ca. 5,3 Millionen Getränkekisten im Jahr oder über 80.000 Kisten Voll- und Leergut täglich.

Kunden sind Einzelhandelsmärkte, Getränkeabholmärkte, Tankstellen, Krankenhäuser, Seniorenheime, Kindergärten und gastronomische Betriebe. 

Mittlerweile beschäftigt Kirchhoff & Söhne über 80 Mitarbeiter. 
Andreas Lüth führt die Geschäfte in bewährter Zuverlässigkeit weiter. Getreu dem Motto: 
Innovation in guter Tradition! 
Gleichzeitig investiert der Betrieb in die Zukunft: Kirchhoff & Söhne ist auch Ausbildungsbetrieb für Groß- und Außenhandelskaufleute.

Kirchhoff & Söhne pflegt enge Kontakte zu allen Kunden und Partnern und baut bestehende Verbindungen kontinuierlich aus. 

Partnerschaft und gegenseitiges Vertrauen sind bei Kirchhoff & Söhne nicht nur leere Schlagwörter – 
das Unternehmen ist sich seiner Familientradition jederzeit bewusst.